SOLUNAT Nr.8  (ehemals Nr. 8 Hepatik)

Apotheken-Bestellnummer

 50 ml (N1):
PZN 2939431
 100 ml (N2):
PZN 2939649

 

 

Zur Anwendung und Dosierung fragen Sie Ihren Arzt,
Heilpraktiker oder Apotheker!

Herstellung im Laboratorium SOLUNA
Spagyrischer Potenzierungskreislauf nach Bernus in der Tradition des Paracelsus. Verwendung signaturintensiver Heilpflanzen aus dem SOLUNA-Heilpflanzengarten.

Originalrezeptur nach Alexander von Bernus - seit 1921
Spagyrische Komplextinktur durch Extraktion von:

  • Ackergauchheilkraut
  • Aloe
  • Bitterholz
  • Leberblümchenkraut
  • Löwenzahnkraut mit -wurzel
  • Mariendistelfrüchte
  • Odermennigkraut
  • Wegwartenkraut
  • Wegwartenwurzel

im Extraktionsmedium bestehend aus:

  • Destillat aus wässrig-ethanolischem Mazerationsrückstand
    des Vorzyklus und gereinigtem Wasser
  • Schöllkraut und -wurzel D4
    aus spagyrischer Urtinktur nach Bernus
  • Zinkacetat
  • Ethanol 96%

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt und Apotheker!
 
Pflichtangaben: Zusammensetzung: 10ml Urtinktur (entspr. 9,4g) enthalten: Agrimonia - Aloe - Anagallis - Silybum - Chelidonium, Herba - Chelidonium, Radix - Cichorium, Herba - Cichorium, Radix - Hepatica - Picrasma - Taraxacum - Zincum aceticum - Urtinktur spag. von Bernus 56e 10ml. 10g Urtinktur spag. von Bernus 56e werden hergestellt unter Einsatz von: Agrimonia eupatoria, Herb. sicc. 0,03g, Aloe 0,01g, Anagallis arvensis, Herb. sicc. 0,05g, Cichorium intybus, Herb. sicc. 0,08g, Cichorium intybus, Rad. sicc. 0,08g, Hepatica nobilis, Herb. sicc. 0,02g, Picrasma excelsa, Quassia amara 0,05g, Silybum marianum 0,1g, Taraxacum officinale, Herb. cum Rad. sicc. 0,2g, Chelidonium majus, Herb. sicc. spag. von Bernus 56j Dil. D4 0,005g, Chelidonium majus, Rad. sicc. spag. von Bernus 56j Dil. D4 0,004g, Zincum aceticum 0,001g. 1ml entspricht 24 Tropfen. Anwendungsgebiete: Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne die Angabe einer therapeutischen Indikation. Warnhinweis: Enthält 50,6 Vol.-% Alkohol.